Erstelle eine Website wie diese mit WordPress.com
Jetzt starten

Rezension zu „Lioness“

Inhalt:
Bis zu dem Tag, an dem ihre Geschwister getötet werden, lebte Borka bei ihren Löwen im Wald. Ihre „richtigen“ Eltern kennt sie nicht. Doch auch ihre Eltern werden gefangen genommen und Borka geht zum ersten Mal in ihrem Leben in eine Stadt. Dort erfährt sie Schreckliches: Bei jeder Krönung muss der Prinz gegen einen weißen Löwen kämpfen, um seine Stärke zu zeigen. Diesmal sind es jedoch gleich zwei, ausgerechnet Borkas Eltern.
Um ihre Eltern zu retten, lässt sie sich auf einen Handel mit dem König, den sie beeindruckt hat, ein. Sie soll den Prinzen auf eine Reise in ein fremdes Land begleiten. Kehrt er unbeschadet zurück, so sind sie und ihre Eltern frei. Während der Reise tauchen jedoch auch immer mehr Fragen für Borka auf- auch über ihre Vergangenheit, als sie noch unter ihresgleichen bei den Menschen lebte.

Meine Bewertung:
Borka ist die beste. Sie ist so sehr sie selbst, sie weiß, was sie will, sie ist eine der stärksten Protagonistinnen, die ich bisher kennenlernen durfte, und nicht eines dieser „Oh mein Gott“- Drama- Mauerblümchen. Ich weiß nicht, wie ich Borkas Zauber beschreiben soll. Sie hat etwas an sich, das einen sofort in ihren Bann zieht.
Auch die anderen Figuren sind toll, Aylela ist so unfassbar gütig! Sie verhält sich vorbildlicher als die Menschen. Corbin ist etwas sturköpfig, aber er geht auch auf die anderen ein und lässt Borka selbst entscheiden. Neben Borka sind diese beiden Löwen meine Lieblingscharaktere.
Der Prinz ist anfangs recht arrogant und unsympathisch, zu Johanna kann ich nichts sagen, dafür taucht sie zu kurz auf. Aber auch der Prinz ändert sich.
Lottie ist so eine tolle Freundin, das mit Kalle tut mir immer noch leid.
Darius ist mies, einfach umsympathisch.
Was mir sehr gut gefiel, war, dass die meisten Figuren eine Entwicklung durchlaufen und jede*r besondere Eigenschaften hat.
Die Handlung wird hauptsächlich durch Borkas Willensstärke vorangetrieben, aber dass direkt am Anfang etwas Schlimmes passiert, ist eine Zumutung! Andererseits wäre die Geschichte sonst nicht in die Pötte gekommen, aber unfair ist es trotzdem.
Es war toll, wie alles nach und nach klarer wurde, auch wenn es jetzt nicht furchtbar kompliziert war. Aber die einzelnen Fäden wurden sehr geschickt miteinander verflochten. Aber Borka überstrahlt die Handlung ein bisschen. Auf dem Klappentext steht zwar Romantasy drauf, aber wirklich romantisch wird es erst zum Schluss und die Liebesgeschichte (ich möchte fast „Liebesgeschichtchen“ sagen) ist angenehm dezent im Hintergrund.
Das Setting war ebenfalls gut, trotz der recht spärlichen Informationen über etwaige Traditionen, etc. In anderen Fantasy- Romanen gibt’s mehr Infos, aber bei „Lioness“ hat es gut gepasst, denn Borka, aus deren Sicht erzählt wird, kennt sich ja auch nicht aus.
Der Schreibstil war atemberaubend, er hat Borkas Persönlichkeit wiedergespiegelt und dafür gesorgt, dass ich sofort im Buch drin war- und nicht mehr rausgekommen bin, bis ich es fertig gelesen hatte.

Fazit:
Definitiv eins meiner neuen Lieblingsbücher! Borka ist so eine starke Persönlichkeit, sie steht so sehr zu ihren Prinzipien und ihrer Familie, das ist echt bewundernswert. 10/10 Punkten.
Mir fällt gerade übrigens auf, dass es mich ein bisschen an Ronja Räubertochter erinnert.

Autorin: Kathy Tailor
Titel: Lioness- Wohin dein Herz dich führt
Verlag: Oetinger
Erscheinungsjahr: 2020
Altersempfehlung: ab 14 Jahren

Werbung

Veröffentlicht von susannabuchbackstube

Huhu, Susanna von der BuchBackStube hier! Ich bin grottenschlecht in Vorstellungstexten, geht deshalb doch einfach auf meinen (und Theas) Blog, da gibt's die interessanten Dinge zu lesen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s