Erstelle eine Website wie diese mit WordPress.com
Jetzt starten

Rezension zu „Sturmtochter- Für immer verloren“

Inhalt:
Avas Fähigkeiten werden immer stärker. Gleichzeitig tauchen neue Elementare auf der Isle of Skye auf und Ava schafft es nicht, die Kontrolle über ihre Kräfte zu behalten, sodass das Tribunal sie als Gefahr einstuft und sie nun von den Sturmkriegern gejagt wird. Sie flieht, nicht nur vor den Kriegern, sondern auch vor ihren Kräften, die sich immer wieder gegen ihre liebsten Menschen richten.

Meine Bewertung:
Es ist nun schon eine Weile her, dass ich Band 2 gelesen habe, doch Avas Entwicklung ist mir noch in Erinnerung geblieben. Dieser Band bereitet einige Entwicklungen für den dritten Band vor, gleichzeitig hat er einen roten Faden für sich selbst, ohne das große Ganze aus dem Blick zu verlieren und sich in Kleinigkeiten zu verwurschteln. Es kommen ein oder zwei neue Perspektiven hinzu, Ava erzählt nun ein bisschen weniger, aber immer noch viel. Viele Charaktere lernt man näher kennen und es kristallisieren sich noch ein paar weitere Hauptfiguren heraus. Außerdem gibt es eine Überraschung in Bezug auf die MacLeods.
Das Ende ist geschickt gemacht, auf den letzten Seite- nein, mehr erzähle ich nicht. Es haut einen auf jeden Fall um.

Fazit:
Ein spannender zweiter Band, der einige Verstrickungen und Überraschungen parat und Lust auf das Finale macht. (Verbesserung: Ich wollte danach SOFORT mit dem dritten Band weitermachen.)

Werbung

Veröffentlicht von susannabuchbackstube

Huhu, Susanna von der BuchBackStube hier! Ich bin grottenschlecht in Vorstellungstexten, geht deshalb doch einfach auf meinen (und Theas) Blog, da gibt's die interessanten Dinge zu lesen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s