Erstelle eine Website wie diese mit WordPress.com
Jetzt starten

Rezension zu „Küsse im Sommerregen sind auch nur nass“

Inhalt:
Saoirse (laut Buch „Sierscha“ ausgesprochen) glaubt nicht an Liebe auf den ersten Blick, Seelenverwandtschaft und so einen Quatsch. Nach ihrer großen Schlussmach- Apokalypse hat sie sich vorgenommen, kein Mädchen mehr in ihr Herz zu lassen und sich einen entspannten Sommer zu machen. Ihr Plan ändert sich, als sie Ruby begegnet, die ein riesiger Rom- Com- Fan ist. Diese schlägt ihr einen Deal vor: Die spielen ein Liebespärchen wie in einem Liebesfilm, allerdings nur die schönen Seiten wie Dates und nichts Ernstes. Am Ende des Sommers gehen sie wieder getrennte Wege. Saoirse nimmt den Deal an, festentschlossen, dass sie Ruby nichts von ihrer dementen Mutter erzählen wird, sondern einfach nur den Sommer genießt.

Meine Bewertung:
Ich glaube, das ist die schlechteste Inhaltsangabe, die ich je geschrieben habe. Und das liegt am Buch. Und an Saoirse. Und an der Handlung. Und an des Buchs Grandiosität. Die Charaktere sind so komplex, haben eine Vorgeschichte, Probleme, die nicht einfach so mal eben schnell in Luft aufgelöst werden, wie es in Liebesromanen so üblich ist. Überhaupt, ich hab in diesem Buch, das sehr klar ein Liebesroman ist, kein Klischee gefunden. Vielleicht hab ich auch nicht so drauf geachtet, weil ich es liebe, aber trotzdem. Na ja, ok, jetzt wo ich drüber nachdenke… es gibt schon welche. Die aber überhaupt nicht aufdringlich und nervend sind. Und wenn es sie gibt, dann sind sie ziemlich gut begründet. Nehmen wir als Beispiel Saoirse, die sich nicht mehr fest an jemanden binden will und das dann als Hindernis da steht, warum sie und Ruby nicht zusammen sein können. Durch Saoirses (oh, dieser Name macht mich noch verrückt!) Vorgeschichte ergibt es absolut Sinn und ist nicht an den Haaren herbeigezogen.
Auch die anderen Figuren mochte ich total, ich konnte mich in alle sehr gut reinversetzen.
Die Handlung hängt sehr stark mit den Charakteren zusammen, es wäre unmöglich, die Figuren einfach auszutauschen, wie es bei manchen Büchern der Fall ist. Sie ist sehr gut ausgetüftelt und hat hier eine Nebenhandlung, dort eine, und ist insgesamt sehr ansprechend. Außerdem konnte ich ihr sehr gut folgen.
Die Sprache ist auch toll, sie passt einfach zu Saoirse (ich feiere, wenn ich den Namen auf Anhieb richtig schreibe). Immer wieder sarkastisch, und ich habe keine abgedroschene Phrase entdeckt (vielleicht sind doch welche drin, ist schon eine Weile her, dass ich das Buch gelesen habe. Wenn doch eine drinsteht, bitte ich hiermit um Verzeihung.) Schwülstiges oder gewollt poetisches Gelaber, wie es oft in Liebesromanen vorkommt, gibt es nicht.
Auch die Beschreibungen waren sehr präzise, passend und nicht zu viel.
Dass Ruby nicht perfekt war, hat ebenfalls dazu beigetragen, dass mir das Buch so spitzenmäßig gefällt. Sonst ist ja oft so, dass es in Liebesromanen nur extrem gutaussehende Leute gibt. Klar, Saoirse (ich überlege, sie einfach S. zu nennen) findet Ruby hübsch, aber Ruby ist niemand, wo alle direkt in Ohnmacht fallen, wenn sie sie sehen,

Fazit:
Das Buch ist sehr viel realistischer und nicht so leicht wie viele andere Liebesromane. Die Figuren sind sehr, sehr authentisch und liebenswürdig und die Handlung ist auch mal ein bisschen besonders.
Ich vergebe 10/10 Punkten.

Autorin: Ciara Smyth
Titel: Küsse im Sommerregen sind auch nur nass (der Titel hat leider nichts mit dem  Inhalt des Buchs zu tun…)
Originaltitel: The Falling In Love Montage (dieser Titel passt so viel besser als der Deutsche!)
Erscheinungsjahr: 2021
Verlag: Magellan
Altersempfehlung: ab 13 Jahren

Werbung

Veröffentlicht von susannabuchbackstube

Huhu, Susanna von der BuchBackStube hier! Ich bin grottenschlecht in Vorstellungstexten, geht deshalb doch einfach auf meinen (und Theas) Blog, da gibt's die interessanten Dinge zu lesen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s