Erstelle eine Website wie diese mit WordPress.com
Jetzt starten

Rezension zu „Selection“ (Band 4-5)

Achtung Spoiler: Wer die ersten drei Bände nicht gelesen hat, liest sich dieses Rezension lieber nicht durch.

Inhalt:
In den letzten zwei Bänden geht es um Eadlyn, die Tochter Prinz Maxons. Sie muss ebenfalls ein Casting abhalten, allerdings eher nicht, um die Liebe zu finden, sondern um das Volk eine Weile abzulenken. Anfangs ist die Prinzessin sehr dagegen und wehrt sich, nach einer Weile schaffen es jedoch ein paar der Bewerber sich ins Eadlyns Herz zu schleichen.

Meine Bewertung:
Leider wird mir immer noch keine Antwort darauf gegeben, wie sich die Monarchie legitimiert. Auch finde ich es blöd, dass nicht auf das Volk mit seinen Wünschen eingegangen wird. Stattdessen wird ein riesiges Spektakel- das Casting- veranstaltet, damit es Ruhe gibt. Doof. Die Entscheidung, die am Ende getroffen wird, passiert auch nur aus Selbstschutz. Es wird auch nicht gesagt, wie letztendlich Frieden in Illeá eingekehrt ist. Die Mitglieder der königlichen Familie werden allesamt für ihre Verdienste in den Himmel gelobt.
Kommen wir zu Eadlyn: Sie ist sehr verwöhnt, muss ich sagen. Manchmal hat sie einen Anflug von Feminismus, wenn sie sich fragt, warum es nur eine Frau im Beraterteam gibt, aber das war’s dann auch fast. Mit den Bewerbern geht sie anfangs nicht wirklich gut um. Außerdem dreht sich bei ihr fast alles nur um sie. Deswegen konnte ich mich nicht gut mit der Prinzessin identifizieren. Auch dass sie sich als Mantra sagt, dass sie die mächtigste Frau der Welt ist, macht sie in meinen Augen nicht sonderlich sympathischer.
Die anderen Charaktere dieses Buch haben mir alle besser gefallen. Schön fand ich auch, zu erfahren, wie es mit Illeá und Maxon und America weiterging.
Die Sprache ist in Ordnung, nichts Außergewöhnliches.
Die Handlung ist durch die ersten drei Bände schon ein wenig ausgelutscht und es wird auch nicht so spannend wie bei den ersten drei. Es werden ein paar Geheimnisse gelüftet, ein bisschen Herzverwirrung aufgetischt und am Ende eine durch Andeutungen voraussehbare Entscheidung (in Bezug auf die Liebe) getroffen.
Das Buch spielt im Palast, nur ganz, ganz selten auch mal außerhalb.

Fazit:
Die ersten drei Bände haben mir um einiges besser gefallen. Als nette Unterhaltung für zwischendurch sind diese zwei Bände gut geeignet, für mehr reicht’s dann aber auch nicht.
7/10 Punkten.

Autorin: Kiera Cass
Titel: Selection- Die Kronprinzessin (Band 4), Selection- Die Krone (Band 5)
Verlag: Fischer
meine Altersempfehlung: ab 12

Werbung

Veröffentlicht von susannabuchbackstube

Huhu, Susanna von der BuchBackStube hier! Ich bin grottenschlecht in Vorstellungstexten, geht deshalb doch einfach auf meinen (und Theas) Blog, da gibt's die interessanten Dinge zu lesen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s